Open Book Database
Volksmedizin und Aberglaube in Oberbayerns Gegenwart und Vergangenheit von M. Höfler ; mit e. Vorw. von Friedrich von Hellwald.

Rating: star star star star star_border


Book Volksmedizin und Aberglaube in Oberbayerns Gegenwart und Vergangenheit von M. Höfler ; mit e. Vorw. von Friedrich von Hellwald.

Book Volksmedizin und Aberglaube in Oberbayerns Gegenwart und Vergangenheit von M. Höfler ; mit e. Vorw. von Friedrich von Hellwald. pdf Book Volksmedizin und Aberglaube in Oberbayerns Gegenwart und Vergangenheit von M. Höfler ; mit e. Vorw. von Friedrich von Hellwald. djvu Book Volksmedizin und Aberglaube in Oberbayerns Gegenwart und Vergangenheit von M. Höfler ; mit e. Vorw. von Friedrich von Hellwald. fb2 Book Volksmedizin und Aberglaube in Oberbayerns Gegenwart und Vergangenheit von M. Höfler ; mit e. Vorw. von Friedrich von Hellwald. doc Book Volksmedizin und Aberglaube in Oberbayerns Gegenwart und Vergangenheit von M. Höfler ; mit e. Vorw. von Friedrich von Hellwald. chm
Book's title: Volksmedizin und Aberglaube in Oberbayerns Gegenwart und Vergangenheit von M. Höfler ; mit e. Vorw. von Friedrich von Hellwald.
Library of Congress Control Number: 80513860 //r933
National Bibliography Number:GFR77-A4
International Standard Book Number (ISBN):3500302408 :, DM61.00
System Control Number:ocm07280468
Cataloging Source:DLC, DLC HLS
Geographic Area Code:e-gw
-
Library of Congress Call Number:GR167.B313 H63 1976
Dewey Decimal Classification Number:398/.353 19
Personal Name:Höfler, Max, 1848-1914
Edition Statement:Unveränd. Neudr. d. Ausg. München, Stahl, 1888.
Publication, Distribution, etc.:Walluf ; Nendeln . Sändig, (c)1976.
Physical Description:xii, 243 p. : 2 ill. ;, 22 cm.
Bibliography, etc. Note:Includes bibliographical references.
Geographic Name:Oberbayern (Germany) Social life and customs.
Rubrics: Traditional medicine
Germany
Oberbayern

Click here to see similar releases:

Download Volksmedizin und Aberglaube in Oberbayerns Gegenwart und Vergangenheit von M. Höfler ; mit e. Vorw. von Friedrich von Hellwald.
leave here couple of words about this book: